X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Cetarii

Thunfisch | Sardellen | Makrelen | Colatura di Alici

Cetarii

Nirgendwo in Europa fügen sich Himmel, Wasser und Land zu einer spannenderen Identität zusammen als an der Amalfitanischen Küste rund um Positano, einem der spektakulärsten und leider auch teuersten Orte Italiens. Interessant, dass sich nur wenige Kilometer von Positano Richtung Salerno fahrend ein so wenig touristisch erschlossener Ort findet: An einer kleinen Meeresbucht umgeben von üppig blühenden Weinbergen und Zitronenhainen liegt der Ort Cetara. Das Dorf erhielt seinen Namen entweder durch „Cetaria“ (so werden die Boote bezeichnet, die zum Thunfischfang genutzt werden) oder von „Cetarii“ (Verkäufer großer Fische, wie zum Beispiel Thunfisch). So oder so: Hier leben Menschen heute noch vom Fischfang, hier fahren die Boote immer noch hinaus aufs Meer, auf dem sie Nacht für Nacht als tanzende Lichtspiele zu sehen sind. Als Sohn dieses Dorfes gründete Gennaro Benincasa 1995 seinen Betrieb Cetarii. Seitdem verschreibt er sich der Vermarktung dieser herausragenden Produkte seines Territoriums. Selbstverständlich wird hier nur beste Qualität verwendet: Dank einer guten Hochseeflotte, die die Versorgung mit qualitativ hervorragenden Produkten gewährleistet, verarbeitet man bei Cetarii nur frischesten Fisch, komplett naturbelassen und nach alten Traditionen. Erwähnt werden muss auch, dass das Konsortium, dem Cetarii angehört, das erste in Italien war, das schonend im Dampf gegarte Thunfischfilets in Gläser füllte und damit neue Qualitätsmaßstäbe setzte.

Produkte: